Die 15 schönsten Weihnachtsdeko-Ideen 2019

Es gibt einige Aspekte, die gehören zu Weihnachten dazu. Hierzu zählt u. a. das Backen von Plätzchen, der Kauf des Weihnachtsbaums, das Verpacken von Geschenken und auch die Wohnung schön weihnachtlich zu dekorieren. Sein Zuhause für die Feiertage schön zu schmücken, macht Spaß und man bekommt die Möglichkeit sich kreativ auszuleben. Viele Menschen geben dabei Unmengen an Geld aus, um die richtige Dekoration für sich zu finden. Mit den richtigen Do-it-yourself-Ideen und etwas Geduld, ist es aber auch möglich, selbst die perfekte Deko zu erschaffen.

Hier, in meinem Blogbeitrag, möchte ich unterschiedliche Ideen und auch Möglichkeiten vorstellen, um eine schöne Weihnachtsdeko zu schaffen, die nicht Unmengen viel Zeit und Geld kosten. Außerdem bringt das Basteln der eigenen Dekoration mehr Spaß und Weihnachtsvorbereitungen mit sich.

Die Vorteile von DIY

Bereits benannt wurde die finanziellen Vorteile, die erwartet werden können, wenn man sich denn selbst die ganze Dekoration basteln. Genauso muss aber auch gesagt werden, das kunsthandwerkliche Arbeiten wie z. B. Nähen, Häkeln oder Basteln aktuell voll im Trend liegen. Hierbei ist es nicht nötig, der perfekte Heimwerker zu sein. Du kannst die nachfolgenden Ideen und Dekorationen auch dann erstellen, wenn du eigentlich nicht viel mit basteln am Hut hast. Sollten dabei etwas schiefgehen oder ungenau ausfallen, ist dies überhaupt kein Problem, da sie so nur noch persönlicher werden.

Weiterhin ist noch bei den Vorteilen zu benennen, dass es jjährlich neue Trends gibt, die einfach mit Do-it-yourself umgesetzt werden können. Dies bedeutet entsprechend, dass man jedes Jahr eine etwas andere Art von Dekoration nutzen kann, sodass es möglich ist, seiner Fantasie  immer aufs Neue freien Lauf zu lassen. Letztlich ist dennoch bei den Vorteilen zu benennen, dass das Basteln der eigenen Weihnachtsdeko zu einer neuen Tradition werden kann, wie es beispielsweise beim Schmücken des Weihnachtsbaums der Fall ist. Besonders sinnvoll ist dies mit deinen Kindern, die sicherlich sehr viel Spaß daran haben die Zimmer Dekoration selbst zu gestalten.

Wo bekommst du die jeweiligen Deko-Ideen?

Im Grunde hast du ein ganzes Jahr lang Zeit, um dich immer wieder inspirieren zu lassen und um entsprechend passenden Ideen zu finden, die deine eigene Wohnung oder dein Haus besonders weihnachtlich zu schmücken. Weiterhin können aber auch Anlaufstellen wie z. B. Pinterest genutzt werden, um sich hier über die neuesten Trends zu informieren. Es ergibt dabei Sinn, schon früh genug mit der Planung der Dekoration anzufangen, um dann nicht später in Zeitverzug zu geraten.

Ebenso können aber auch soziale Netzwerke wie z. B. Facebook oder Twitter besucht werden. Auch hier gibt es oft Bilder und mögliche Ideen, die man umsetzen kann. Mit der Zeit wird man dann immer selbstsicherer, sodass man sich komplett alleine mögliche Deko Ideen ausdenken kann, die dann alleine oder zusammen mit der Familie umgesetzt werden können. Letztlich kannst du dich natürlich auch noch hier auf der Seite darüber informieren, welche Trends besonders angesagt sind. Wir geben dabei an dieser Stelle einen Überblick über die besten und beliebtesten DIY-Varianten auf dem Markt.

Die besten Trends für das Weihnachten 2019

Tischläufer anstatt Tischdecken

Einer der neuesten Trends sind farblich angepasste Tischläufer. Früher würden für solche Anlässe vor allem Tischdecken genutzt, die wesentlich dünneren Läufer haben dabei aber einige Vorteile zu bieten. Hierbei handelt es sich vor allem um den Umstand, dass diese in hübschen akzentuierten Farben angeboten werden. Somit kann für eine besondere Stimmung am weihnachtlichen Tisch gesorgt werden. Weiterhin sehen die Gäste auf diese Art noch genug von der hübschen Tischplatte. Dies ist vor allem dann positiv zu benennen, wenn es sich um einen Holztisch mit schöner Maserung handelt.

Entsprechende Tischläufer, können über das Internet oder auch über Fachgeschäfte bestellt werden. Genauso ist es aber auch möglich, die Produkte selbst herzustellen, wenn man ausreichend gut Nähen kann. Im Grunde muss hierfür nur die Tischplatte ausgemessen, ein passender Stoff ausgesucht und dieser auf die gewünschte Größe zugeschnitten/genäht werden. Anschließend sollte man diesen natürlich noch bügeln, damit der Stoff perfekt auf der Tischplatte aufliegt.

Kupfer als neuer Trend

Ein sehr beliebtes Dekorationselement zu Weihnachten 2019, ist das Metall Kupfer. Dieses mit Tal sieht nicht nur edel aus, sondern bringt auch den richtigen Glanz in die Wohnung. Als Beispiel zu nennen sind Kerzenständer aus Kupfer, Serviceteller, Schalen oder Weihnachtsbaumkugeln, um nur einige Exemplare zu bezeichnen. Durch den Umstand, dass dieses Metall so beliebt ist, gibt es immer wieder neue und mehr Dekorationselement sehe, die genutzt werden können. Hierbei bleibt es einem selbst überlassen, ob man das Metall lieber glänzend oder matt verwenden möchte.

Gefaltete Servietten machen den Tisch zu etwas Besonderem

Bei einem umfangreichen Abendessen, wie es in der Weihnachtszeit üblich ist, sollten auf keinen Fall Servietten auf den Tisch fehlen. Natürlich können diese dabei langweilig auf den Teller gelegt werden. Wer sich aber etwas mehr Mühe geben will, der kann lernen, wie man die Servietten richtig falten kann. Hierbei gibt es auch einige weihnachtliche Faltvarianten, wie z. B. Ein hübscher Tannenbaum. Über das Internet gibt es die jeweiligen Anleitungen, die man in wenigen Minuten erlernen und dann beherrschen kann.

Macht es wie ein Restaurant

In der Regel ist es so, dass in Restaurants Namenskärtchen und Menükarten genutzt werden, um es den Gästen beispielsweise leichter zu machen, ihren angedachten Platz zu finden oder sich über mögliche Speisen zu informieren. Selbstverständlich wird eine Feier in einem privaten Haushalt, nicht so umfangreich ausfallen wie in einem Restaurant. Dennoch ist es eine lustige Idee, die Tische mit Namens- und Menükarten auszustatten.

Bei einer Weihnachtsfeier können natürlich besonderer Arten von Karten genutzt werden. Beispielsweise weisen diese eine Form wie ein Weihnachtsbaum auf oder sind z. B. auch in einer Weihnachtskugel versteckt. Hierbei kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen, um den Gästen eine noch umfangreichere Weihnachtstisch-Dekoration zu bieten. Eine andere beliebte Idee, ist es die jeweiligen Gästekarten auf Blätter zu schreiben und diese dann an den Tisch zu verteilen. Die Gäste können diese dann als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Die wichtigsten Weihnachtsdekorationen in deutschen Haushalten

Der Tannenbaum ist mit Abstand die wichtigste weihnachtliche Dekoration, die es hierzulande gibt. Entsprechend sollten hier auch passende Dekorationselemente nutzte werden, um diesen auf eine besondere Art zu schmücken. Selbstverständlich kann man sich dabei für vorgefertigten Weihnachtsschmuck aus dem Fachgeschäfte entscheiden. Vor allem Lichterketten sollte man hier erwerben, gar man diese natürlich nicht selbst einfach so basteln kann. Weitere Dekorationselemente wie z. B. die Weihnachtskugeln, können hingegen selbst gemacht werden.

Sollte man beispielsweise der Natur sehr verbunden sein, ist es möglich Tannenzapfen aus dem Wald zusammen, diese mit einer Schnur zu versehen und entsprechend an den Weihnachtsbaum zu hängen. Wer hier noch besonderer dekorieren möchte, kann der jeweilige Tannenzapfen ab natürlich auch mit Kupfer Farbe lackieren, sodass diese noch schicker ausüben. Ein weiteres Dekorationselement, was oft vergessen wird, ist der Weihnachtsbaumständer. Dieser kann mit hübschen Decken abgedeckt werden oder es kommen entsprechende Körbe zum Einsatz. Beide Varianten liegen aktuell voll im Trend.

Letztlich kann noch benannt werden, um das eine selbst gebastelte Tannenbaumspitze genutzt werden kann. Hierbei bieten sich beispielsweise Sterne an, die aus Papier gefaltet wurden. Wie in allen Bereichen der Dekorationen handelt es sich hierbei um einige Ideen. Selbst kann man sich noch Hunderte andere Dekorationsmöglichkeiten ausdenken, um den Tannenbaum besonders zu schmücken.

Erleuchtet das Haus

Kein neuer Trend aber immer noch sehr beliebt, sind Lichterketten. Diese kommen nicht nur am Weihnachtsbaum zum Einsatz, sondern können z. B. auch in der Wohnung genutzt werden, um eine besondere Art von Beleuchtung zu erschaffen. Ebenso gibt es auch noch die passenden Lichterketten, die im Außenbereich genutzt werden können, um Büsche oder Bäume zu beleuchten. Die vielen kleinen Lichter machen die Wohnräume auf jeden Fall gemütlicher und sorgen somit für eine hochwertige weihnachtliche Stimmung.

Dies gilt vor allem dann, wenn man sich für Lampen oder LEDs entscheidet, die eine gelbliche Färbung aufweisen. Weiße Lichter sind hingegen nicht immer zu empfehlen. Ebenfalls sollte nicht vernachlässigt werden, dass viele Menschen die Lichterketten nicht nur zu Weihnachten aufhängen, sondern das ganze Jahr über als Dekoration verwenden. Dies ist sinnvoll, da man sich somit in der sowieso schon stressigen Weihnachtszeit entsprechend Arbeit sparen kann.

Selbst gemachte Weihnachtskarten – gar nicht so schwer

Bei Weihnachten geht es darum, dass man mit seinen Freunden und Familien zusammensetzt, sich ein gutes Essen teilt, unterhält und natürlich auch Geschenke ausgibt. Dies ist dann möglich, wenn man seine gewünschten Gäste auch richtig eingeladen hat. Nichts bietet sich diesbezüglich besser an als entsprechende Weihnachtskarten. Hierbei können mit dem richtigen Computerprogramm aber auch mit einfachen Buntstiften einzigartige Weihnachtskarten erschaffen werden, die sicherlich etwas Besonderes sind.

Genauso ist es aber auch möglich, die entsprechenden Karten oder Fotos, mit einem selbst gebastelten Bilderrahmen zu versehen. Somit können diese dann in der Wohnung als Dekoration aufgestellt werden. Der Vorteil hierbei ist, dass diese Art der Dekoration für die jeweilige Jahreszeit immer wieder angepasst werden kann. Die Gestaltung der Karten, ist dabei auch eine schöne Beschäftigung für Kinder, die sich mit Buntstiften und Farben einfach austoben können.

Weihnachtskrippe selbst schmücken

Heutzutage ist es möglich, eine vorgefertigte Weihnachtskrippe über das Internet oder in Fachgeschäften zu kaufen. Besonders sinnvoll hierbei ist der Besuch einer Baumschule oder Gärtnerei. Hier werden die entsprechenden Äste auch angeboten und können von den Experten sogar es Kranz gebunden werden.Anschließend ist es dann zu Hause möglich, die Weihnachtskrippe nach seinen Wünschen zu gestalten. Dieser Art der Tradition erinnert sehr stark an das Schnitzen eines Kürbisses zu Halloween. Je nach Wunsch kann man hier verschiedene Elemente nutzen, um der Weihnachtskrippe seinen Vorstellungen anzupassen. Besonders beliebt sind Kerzen, Geschenkband oder auch Glitzerstaub. Auch hierbei gilt wieder, dass alles erlaubt ist was einen gefällt.

Der Bau einer eigenen Grippe

Für dieses besondere Dekorationselement benötigte man schon etwas mehr Geschick im Bereich des Bastelns. Entsprechend ist es möglich, ein kleines Haus aus Holz zu bauen, und dieses mit entsprechenden Figuren aus der Krippen-Szene zu versehen. Hierbei können die Kinder mithelfen, indem sie beispielsweise die Figuren aus Papier ausschneiden und bemalen.

Wer überhaupt nicht so handwerklich begabt ist, kann sich auch vorgefertigte Bausätze kaufen. In diesem Fall müssen dann verschiedene Bauelemente zusammengesteckt bzw. verklebt werden, um ebenfalls eine schöne Grippe zu erhalten. Wer diese dann noch mit Lichterketten oder kleinen LEDs beleuchtet, wird auf jeden Fall eine hochwertige Weihnachtsdeko erhalten.

Auch der Außenbereich gehört zu seinem Zuhause

Bis jetzt wurden vor allem Dekorationstipps benannt, die in den Wohnräumen genutzt werden können. Wer aber wirklich in einem Winter Wunderland leben möchte, sollte auch seinen Außenbereich schönen dekorieren. Wenn man Hierbei einen Garten zur Verfügung hat, ist es beispielsweise möglich, Fackeln aufzustellen um die sehr weihnachtlich wirken. Ebenso können auch Bäume im Garten wie der eigene Tannenbaum mit Kugeln oder Lichterketten geschmückt werden, wenn man dies möchte.

Wer hingegen keinen eigenen Garten besitzt, kann zumindest versuchen, seinen Balkon zu schmücken oder auch Dekorationselemente an den Fenstern anzubringen. Besonders beliebt hierbei sind zum Beispiel Sterne aus Papier oder Glas, die von innen an die Fensterscheibe gehängt werden. Weiterhin kann man aber auch Lichter rund darum um das Fenster anbringen, sodass dieses von innen schön beleuchten ist. In manchen Haushalten in Deutschland ist es schon fast so wie in Amerika, wo die Häuser umfangreich mit Lichterketten und anderen Effekten geschmückt werden.

Bei dieser Art von Dekoration muss natürlich beachtet werden, dass es einiges an Zeit, Geld und auch Aufwand kostet, um diese anzubringen. Das spätere Ergebnis entschädigt dann aber für den Aufwand.

Fazit – Weihnachtsschmuck selber machen ist gar nicht so schwer

Mit diesen ganzen Tipps und Dekorationsideen, welche wir dir hier im Text geboten haben, solltest du dein Haus einfach und schnell besonders wohnlich gestalten können. Wie schon benannt wurde, muss es dabei nicht immer perfekt aussehen, da es sich um selbst gemachte Dekorationen handelt, ist es charmant, wenn diese nicht immer ganz gerade oder perfekte sind.Mit der Zeit wirst du dann immer besser werden und entsprechend auch hochwertige Dekorationen erschaffen können.Aber das ganz besondere ist, dass du nicht alles alleine machen musst. Mit deinen Kindern, Familie oder Freunden, kann man sich gemütlich zusammen setzten und basteln. Vielleicht hat jemand noch eine tolle Idee, die dann auch umgesetzt werden kann.Außerdem kann man schöne Erlebnisse teilen und später mit der selbst gemachten Dekorationen wieder in Verbindung setzten.

  • 11. Juli 2019