“Im Makerfactory Raspberry Pi Kalender sind täglich alle Teile für ein vollständiges Projekt zu finden”

​Vivian Bummerl

 Expert Product Management

Makerfactory Adventskalender für Raspberry Pi 

Der Makerfactory Adventskalender für Raspberry Pi, ist nicht nur für Maker interessant, die sich schon mit Raspberry Pi beschäftigen, sondern für jeden der was Neues entdecken und dabei etwas lernen möchte. Das Besondere an dem Angebot ist, dass man hier nicht einfach nur ein Projekt ​aus 24 ​Einzelteilen zusammensetzt​. Vielmehr erhält man jeden Tag ein neues Projekt, was für Abwechslung und täglichen Spaß sorgt.

Im Interview konnten wir unsere Fragen an Vivian Bummerl aus dem Expert Product Management richten. Sie erklärt uns nicht nur, was den Makerfactory Adventskalender für Raspberry Pi zu etwas Besonderem macht, sondern auch für wen sich dieses Angebot besonders anbietet.

Was ist dein schönstes Adventskalender Erlebnis?

Ich glaube ich habe mich nie so sehr über Adventskalender gefreut, als wenn ich sie für andere selbst gemacht habe. Die Freude und Überraschung im Gesicht eines anderen ist einfach das schönste Adventskalender Erlebnis für mich. Gut, dass das jetzt Teil meines Jobs bei Makerfactory ist 😉

Was ist das Besondere am Makerfactory Adventskalender für Raspberry Pi?

Es sind keine essbaren Überraschungen enthalten, die sich dann in Luft...oder eher Kalorien...auflösen und es sind auch keine funktionslosen Einzelteile enthalten, sodass man erst mehrere Türchen aufmachen müsste, um ein Projekt umzusetzen. 

Im Makerfactory Raspberry Pi Kalender sind hinter jedem Türchen alle Teile für ein vollständiges Tagesprojekt zu finden.

 Zu jedem Tagesprojekt gibt es außerdem eine umfangreiche, bebilderte Anleitung und Dokumentationen zu jedem einzelnen Experiment. Man kann viel lernen und sich täglich mit einem neuen Projekt auseinandersetzen.

Warum gehören für dich Elektronik-Ideen für Tekkies und Weihnachten einfach zusammen?

Die kalte, dunkle Jahreszeit ist einfach prädestiniert dafür, um zu Hause zu basteln und zu tüfteln. Dieses Phänomen werden wir wohl fast alle schon an uns selbst beobachtet haben. Man macht plötzlich weniger draußen und verbringt mehr Zeit mit Familien oder Freunden drinnen. Und schließlich will man sich nicht langweilen, daher sind Elektronik-Ideen/Projekte einfach perfekt für die Weihnachtszeit.

Was ist dein Highlight aus dem Makerfactory Adventskalender für Raspberry Pi?

​Dass man auch als Raspberry-Neuling durch die ausführliche Anleitung schnell zum Tageserfolg kommt und einen tollen Lerneffekt hat. Außerdem soll der Inhalt des Kalenders zum Weitermachen anregen!

Für wen eignet sich der Adventskalender besonders?

Geeignet für Einsteiger, Fortgeschrittene und alle die Spaß am Programmieren haben.

Wie ​unterscheidet sich der Makerfactory Adventskalender für Raspberry Pi von den anderen Kalender von Makerfactory?

Alle Adventskalender richten sich an verschieden Einplatinen- / und Microcontroller Systeme, wodurch für jeden Maker ein passender Kalender dabei sein sollte (Microbit, Arduino, Rasperry Pi). Darüber hinaus gibt es unter Makerfactory noch einen Adventskalender speziell für Kinder.

Was ist die Idee hinter dem diesjährigen Design?

Das lockere Design, welches die Weihnachtsstimmung wecken soll. Mit der großen Himbeere aber dennoch deutlicher Hinweis auf Raspberry Pi.

Werden Zubehörprodukte für den Weihnachtskalender benötigt?

​Zusätzlich erforderlich: Raspberry Pi 3, 3B + oder 4, microSD-Speicherkarte mit mindestens 8 GB, USB-Netzteil mit mindestens 2.000 mA, Monitor mit HDMI-Eingang, USB-Tastatur und Maus, Internetzugang.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments